More titles to consider

Shopping Cart

itemsitem

Synopsis

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist ein zentrales Erlebnis im Leben fast jeden Kindes. Kinder freuen sich auf die Schule. Sie werden ein Schulkind, das die Fähigkeiten der Erwachsenen und größeren Kinder erlernen wird: schreiben, lesen und rechnen. Damit kommt es den 'Großen' ein Stück näher. Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist aber auch ein Übertritt in einen neuen Lebensabschnitt, der sowohl für die Kinder als auch für die Eltern mit Unsicherheiten und Verlusten einhergehen. Mit dem Schuleintritt kommen erhebliche Anforderungen auf das Kind und die Eltern zu, da die Schule eine ganz andere Welt ist als der Kindergarten. Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist wie ein Knackpunkt zwischen zwei verschiedenen Welten, der auch Pädagogen, Psychologen und Soziologen beschäftigt, seit es die zwei Einrichtungen als eigenständige Institutionen gibt. Daneben ist die Bildungsqualität in deutschen Kindergärten zur Zeit ein sehr brisantes Thema. Dies zeigt sich in den Bemühungen der einzelnen Länder, Erziehung- und Bildungspläne für Kindertagestätten zusammen zu stellen, in Erprobungsphasen zu testen, um pädagogischen Fachkräften eine Orientierung für ihre Arbeit im Kindergarten zu geben. So veröffentlichte 2004 das Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend in Rheinland-Pfalz den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten. In Bayern wurde ebenfalls 2004 vom Bayrischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen und vom Staatsinstitut für Frühpädagogik München der Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen bis zur Einschulung herausgegeben. In Baden-Württemberg beginnt mit dem Kindergartenjahr 2005/06 eine Erprobungsphase des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung für Kinder in Kindertageseinrichtungen. Außer den inhaltlichen Themen enthalten die neuen Bildungs- und Erziehungsempfehlungen Informationen zum Übergang in die Grundschule. Dazu werden zum einen Kompetenzen genannt, die bei Kindern in Tageseinrichtungen aufgebaut und gefördert werden sollen, besonders im Hinblick auf die Übergansbewältigung. Zum anderen enthalten sie konkrete Beispiele, wie Kindergarten und Grundschule miteinander kooperieren können, um den Kindern den Übergang zu erleichtern.

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices: