A Rakuten Company

More titles to consider

Shopping Cart

itemsitem

Synopsis

Dieser essayistische Text von Richard Albrecht ist ein engagierter Beitrag zur actuellen deutschen 'Eliten'debatte. Der Text ist eine praktische Anwendung des vom Autor als 'The Utopian Paradim' (1991) entwickelten alternativen Forschungsansatzes. Nachdem der Autor sein Phantom-Konzept definitorisch entwickelt hat, untersucht er in Form eine subjektwissenschaftlichen Fallstudie unterm Stichwort 'Phantomförderung' propagandistsch behauptete, aber realempirisch nicht nachweisbare Schwerbehindertenförderung(en) 2000/2003. Im zweiten Teil polemisiert Richard Albrecht gegen von ihm als über-flüssig erachtete Elemente einer sozioparasitären Kaste, die sich als politische 'Elite' wähnt, selbstdarstellt und teilweise auch entsprechend fremdwahrgenommen wird mit dem Ergebnis: 'Die, die sich Eliten nennen (lassen), tun, wenn sie überhaupt etwas tun, typischerweise das Gegenteil dessen, was zu tun ist. Nicht zuletzt deshalb sind es, beim Wort genommen, hyperliquide Phantomeliten, oder, im Starkdeutsch der Süddeutschen Zeitung: ´nichtsnutziges Pack´ (Thomas Steinfeld).' - Dr.habil. Richard Albrecht, PhD., ist Freier Autor (1991-2003 von liberal) und Editor (2002-2007 von rechtskultur.de Unabhängiges online-Magazin für Menschen und Bürgerrechte in Deutschland -> http://de.geocities.com/earchiv21/rechtskulturaktuell.htm). Er veröffentlichte 2004-07 zahlreiche GRIN-Texte, zuletzt das Buch StaatsRache. Texte gegen die Dummheit im deutschen Recht(ssystem),(-> http://www.wissen24.de/vorschau/36391.html), sowie in der Reihe Genozidpolitik im 20. Jahrhundert (Aachen: Shaker-Verlag, 2006/07 [= Allgemeine Rechtswissenschaft] die Bände Völkermord(en), Bd. 1, ii/182 p. (http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-5055-3) und Armenozid, Bd. 2, ii/114 p. (http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-5738-1). Zu Politik des Völkermord(ens im 20. Jahrhundert publizierte der Autor eine zusammenfassende Darstellung (http://de.geocities.com/earchiv21/murdering.people.htm). Zuletzt erschien Demoskopie als Demagogie. Kritisches aus den achtziger Jahren. Broschüre mit CD-Rom (Aachen: Shaker, 2007 [= Berichte aus der Sozialwissenschaft], 32 p.; http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-6324-9).

Richard Albrecht ist Sozialwissenschaftler (Dr.phil.; Dr.rer.pol.habil.), Sozialpsychologe, Autor und Ed. von rechtskultur.de.

Read This On

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices: