More titles to consider

Shopping Cart

itemsitem

Synopsis

Die Wahrnehmungskette

Die Wahrnehmungskette als Modell der Wahrnehmung beruht auf der Gegenüberstellung von einem Wahrnehmungsapparat und einer Außenwelt. Die Kette besteht aus sechs Gliedern, die jeweils auf ihr Folgeglied Einfluss ausüben und an jeder Art von Wahrnehmung in genau dieser Reihenfolge beteiligt sind. Sie ist in sich geschlossen, d.
h. das sechste Glied beeinflusst wiederum das erste Glied der Kette:


Reiz


Die   Objekte   in   der   Außenwelt   erzeugen   Signale,   z.   B.
reflektieren sie elektromagnetische Wellen oder sie vibrieren und erzeugen so Schall. Ein solches Signal, das auf  Eigenschaften  des  Objektes  beruht  und  keines  Beobachters  bedarf,  nannte  Gustav  Theodor  Fechner
„Distaler  Reiz“.  Distale  Reize  sind  i.  A.  physikalisch  messbare  Größen;  Ausnahmen  werden  von  der
Parapsychologie unter dem Begriff Außersinnliche Wahrnehmung erforscht.
 

People who read this also enjoyed

Get a 1 year subscription
for / issue

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS