More titles to consider

Shopping Cart

itemsitem

Synopsis

„Es war einmal ein Mann, der liebte eine Frau, die hatte nicht alle Tassen im Schrank. Dieser Mann bin ich.“

So beginnt der Roman von Markus Dittrich, einer der erstaunlichsten Liebesgeschichten der letzten zwei Jahre. Sommer 1988: Bei einem Einsatz verliebt sich der bodenständige Bulle und frühere Punkrocker Nick in Maximiliane, eine junge Frau, die aus der nahe gelegenen Irrenanstalt ausgerissen ist. Max ist keine gewöhnliche Irre. Sie sprüht vor Energie, sie ist hyperintelligent, sie spricht mit Toten, sie scheint gleichsam „von einem anderen Planeten“ zu kommen. Und sie macht ihn an. Dass zwischen den beiden eine heftige erotische Anziehung besteht ist offenkundig, aber für Nick noch nicht einmal das Wichtigste. Er bringt sie zwar in die Anstalt zurück, kann sie aber nicht vergessen und bricht kurz darauf heimlich dort ein, um sie wiederzusehen.

Nach der ersten Liebesnacht wird aus der seltsamen Freundschaft Liebe und Nick besucht Max jede Nacht. Als man die beiden trennen will, kann er nicht anders und befreit Max aus der Anstalt. Die zwei lassen alles hinter sich und flüchten durch Europa, ständig die Polizei auf den Fersen, genauso aber ihre eigenen Dämonen. Ihr Ziel ist Spanien, wo Max ihre Wurzeln hat und sie untertauchen können.

Während sich die äußere Handlung zuspitzt, taucht Nick immer tiefer in Max’ fantastische Gedankenwelt ein. Max ist einzigartig: im Mittelalter hätte man sie entweder als Heilige verehrt oder als Hexe verbrannt. Sie hat Visionen, sie kann Gedanken lesen, sie kennt geheime Wahrheiten, sie stellt jede gängige Moral auf den Kopf. Gerade durch sie findet Nick zum ersten Mal einen Sinn in seinem Leben. Er lernt eine Welt kennen, in der alles, Schönes und Schreckliches, einen Sinn ergibt. Max führt Nick auf seiner Reise – der inneren wie der äußeren – an immer neue Grenzen: emotional, sexuell und seelisch.

Leserstimmen:
„Ein sinnliches Buch, eine atemberaubende Geschichte, die Erotik so leidenschaftlich und lebensecht hineinverwoben, dass man mitschwitzt. Der ganze Irrsinn des Lebens spiegelt sich in dieser irrwitzigen Liebesgeschichte einer Irren und eines Polizisten. Ein aufwühlendes, verstörendes, mit schmutziger Feder brillant geschriebenes Buch. Ja: der Wahnsinn!“

Mindestens so gut wie Douglas Coupland, eher noch eine gehörige Ladung besser! Danke für dieses wundervolle Buch.“

„Charlotte Roche hätte ihre reinste Freude an diesem Roman ... hätte aus Tarantinos Feder nicht besser sein können.“

„Ein Buch wie ein Roadmovie - temporeich und schön schräg. Ein wirklich herausragendes Leseerlebnis.“

„Grandiose Ausnahmeerscheinung.“

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • WINDOWS