More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

itemsitem
See your RECOMMENDATIONS

Synopsis

Im Jahr 1939, nur wenige Wochen nach ihrer Ankunft in New York City, begegneten sich Ilse Ollendorff Reich und Wilhelm Reich, beides Flüchtlinge aus Europa, zum ersten Mal. Ilse Ollendorff war von 1940 bis 1954 Reichs Frau, seine Mitarbeiterin, Sekretärin und die Mutter seines Sohnes. In dieser Biografie beschreibt sie auf direkte und unparteiische Art die rasante Karriere Reichs. Die Erzählung folgt Reichs Leben von der psychoanalytischen Gemeinde im Freud’schen Wien (Charakteranalyse, Die Sexuelle Revolution, Die Funktion des Orgasmus), über sein sexual-soziopolitisches Engagement in Berlin (Die Massenpsychologie des Faschismus), über seine Flucht nach Skandinavien und von dort in die Vereinigten Staaten, und schließlich, aus ihrer persönlichen Sichtweise, durch die turbulenten 1950er Jahre.

In den Vereinigten Staaten entdeckte Reich eine vitale Lebenskraft, die er Orgonenergie nannte, und die seinen Behauptungen zufolge in der Lage war, die Lebensenergie der Menschen wiederherzustellen und zu bereichern (Die Entdeckung des Orgon). Mitte der 50er Jahre, zur selben Zeit als Reich seine Experimente zur Wetterkontrolle begann, setzte die US-amerikanische Food and Drug Administration seiner Arbeit aufgrund falscher Kennzeichnung ein Ende, verbrannte seine Bücher, zerstörte seine medizinische Ausrüstung und verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft im Bundesgefängnis Lewisburg, wo er 1957 im Alter von 60 Jahren starb.

Diese aufrichtige Erzählung über Reichs Leben, nur ein Jahrzehnt nach seinem Tode verfasst, beschreibt Reichs vorrangige Beiträge zur psychiatrischen Methode – insbesondere die Charakteranalyse, in der er somatische Äußerungen von Gefühlen identifizierte und eine Therapie entwickelte, die vielen populären, ganzheitlichen Therapieansätzen zugrunde liegt. Seine Experimente mit Orgonenergie und den Orgonenergie-Akkumulatoren führten in den 1950er Jahren zu einer gerichtlichen Verfügung durch die Food and Drug Administration und zu einem langwierigen Rechtsstreit. Ilse Ollendorff Reich war als Zeugin Teil der Gerichtsverhandlung im Mai 1956, und beschreibt den Prozess und die darauffolgende Haftzeit ausführlich. Ihre eigene Erfahrung, sowie weitreichende Interviews mit vielen früheren Mitarbeitern in Europa gewähren uns einen außergewöhnlichen und einzigartigen Einblick in Reichs Persönlichkeit, seine Ängste, seine Wutausbrüche und seine kindliche Naivität.

Ratings and Reviews

Overall rating

No ratings yet
(0)
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Stars
0 0 0 0 0

Be the first to rate and review this book!

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

(0)

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • WINDOWS