More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

itemsitem
See your RECOMMENDATIONS

Synopsis

Die drei Leben der Pia Medusa 1. Das Leben im Himmel … beginnt kurz nach dem Ende des 1.Weltkrieges. Geboren am 8.12.1918 als „Schütze“ in einem Pferdestall in der Nähe von Hannover, groß geworden in der bekannten Artistendynastie Traber, arbeitet sie schon als 3-jähriges Kind mit dem Vater als Akrobatin und später mit der Hundenummer ihrer Mutter in der Manege, tanzt als Teenager auf dem Drahtseil, verliebt sich in einen adeligen Wehrmachtoffizier, den Sie aus den Augen verliert. 2. In die Hölle … kommt sie, als sie dann in der Nazizeit 1938 einen Sinto aus der Zirkusfamilie Lagrin heiratet und trotz aller Bedrohungen in dieser schwierigen Zeit zu ihrem Mann hält. Sie bekommt 1942 ihre Tochter Blanka und geht nach dem Krieg 1948 sofort wieder aufs Seil. Dort arbeitet sie auf Tourneen durch ganz Europa bis zu ihrem 55. Lebensjahr mit viel Erfolg als Seiltänzerin bei der Traber- und Lagrintruppe. 3. Das zweite Erden- Leben ... beginnt 1973 nach dem Tod ihres Mannes Wilhelm Lagrin, genannt Adam. Sie besinnt sich auf das von ihrer peruanischen Großmutter vererbte hellseherische Talent und arbeitet zusammen mit ihrer Tochter Blanka als gefragte und geschätzte Wahrsagerin Pia Maria Medusa. Bei ihren vielen Veranstaltungen besuchten sie auch viele prominente Gäste, wie Michael Gorbatschow, Mildred Scheel, Alfred Biolek, Jürgen von der Lippe, Dunja Reiter, Christine Kaufmann und viele, viele andere. Was an dieser Frau so fasziniert ist, neben ihren hellseherischen Fähigkeiten, ihre herzliche Menschlichkeit, mit der sie ihre Gäste in ihrem zweiten Lebensabschnitt fast 25 Jahre lang beraten hat. Diese Grand Dame der Wahrsagekunst hat, trotz des in der Nazizeit erlittenen Unrechts an ihrem Mann und seiner Familie, es geschafft, nie einer Verbitterung oder dem Gefühl von Rache nachzugeben. Sie hat nie ihre Liebe zu den Menschen verloren. Nach Aussagen ihrer Tochter Blanka hat sie in ihrer Freizeit viel gelesen und sie schrieb auch einige fantasievolle Geschichten, wie zum Beispiel: Die Geistergeige - Die schwarze Gräfin Gefährliches Abenteuer, - …ein gefährlicher Ort (eine Geschichte aus dem Grunewald, diesen passenden Titel haben wir uns ausgedacht) und: Die Erlebnisse einer Nacht. - Viele dieser Geschichten sind leider nur als Textfragmente auf losen, handgeschriebenen Blättern vorhanden. Diese hat in unermüdlicher Detektivarbeit Edzard Klapp recherchiert, zusammengestellt und wieder lesbar gemacht. Damit Sie sich auch ein Bild von der bis jetzt unentdeckten Schriftstellerin „Pia Maria Lagrin“ machen können, lesen Sie im Anhang mit viel Vergnügen, die geheimnisvolle Traumgeschichte von der „Geistergeige“ und als Fragment die biographische Story: „Erlebnis einer Nacht“

Ratings and Reviews

Overall rating

No ratings yet
(0)
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Stars
0 0 0 0 0

Be the first to rate and review this book!

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

(0)

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS