More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

itemsitem
See your RECOMMENDATIONS

Synopsis

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 20 (von 20), Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Mainzer Medieninstitut), Veranstaltung: Case Studies zum Rundfunkrecht, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Anbringen von Parabolantennen an Mietshäusern zum Zwecke des Empfangs von Satellitenprogrammen führt häufig zum Streit zwischen Mieter und Vermieter. Bezüglich der Anbringung solcher Antennen gibt es keine gesetzlichen Vorschriften. Etwaige Regelungen im Mietvertrag können im Lichte der Grundrechte und des Grundsatzes von Treu und Glauben unwirksam sein. Zur Lösung der zivilrechtlichen Streitigkeiten müssen die Gerichte die Grundrechte in die Abwägung der widerstreitenden Interessen einbeziehen. Mit einem solchen Konflikt zwischen der Informationsfreiheit eines ausländischen Mieters und dem Eigentumsrecht des Vermieters hat sich das Bundesverfassungsgericht in der Sache 'Parabolantenne I' befasst. In dieser Arbeit werden nach einer Darstellung des Grundrechtskonflikts unter Berücksichtigung der §§ 535, 536, 242 BGB die grundlegenden Aussagen der vom BVerfG zitierten fachgerichtlichen Urteile und des der Entscheidung des BVerfG zugrundeliegenden Zivilverfahrens zusammengefasst. Im Zentrum der Arbeit stehen der Gedankengang und die Hauptaussagen der Entscheidung des BVerfG, gefolgt von den darüber hinausgehenden Aussagen späterer Entscheidungen. Danach werden zehn offen gebliebene bzw. weitergehende Fragen angerissen. Anstelle eines Fazits folgt ein eingehender Ausblick auf das Europarecht ('Recht auf eine Parabolantenne'). Im Anhang werden von der Rechtsprechung aufgestellte Regeln zur Anbringung von Parabolantennen aufgeführt. Die Arbeit ist im Kurs 'Case Studies zum Rundfunkrecht' bei Prof. Dr. H. Schiedermair im Rahmen des Masterstudiengangs Medienrecht entstanden, der von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und dem Mainzer Medieninstitut angeboten wird. Sie wurde mit der Note 'ausgezeichnet' bewertet. Weitere Stichwörter: Gemeinschaftsantenne, Kabelanschluss, Hörfunk, Fernsehempfang, Hausordnung, vertragsgemäßer Gebrauch, Substanzverletzung, Interessenabwägung, Eigentumsinteresse, Entfaltung der Persönlichkeit, Demokratie, politische Meinungsbildung, Pluralität, Integration, Ausländer, Heimatprogramm, Grundfreiheiten, Niederlassungsfreiheit, Dienstleistungsverkehr, Europäische Kommission, EMRK

Ratings and Reviews

Overall rating

No ratings yet
(0)
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Stars
0 0 0 0 0

Be the first to rate and review this book!

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

(0)

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS