More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

itemsitem
See your RECOMMENDATIONS

Synopsis

ASSISTENZ - das ist die poetische Sprech-Stunde des Arztes Thomas Luthardt. Öffentlich und individuell zugleich, ein Gespräch ohne Arztgeheimnis. Prophylaxe und Therapie im lyrischen Wort. Verse als Test und Diagnose... Ein Arzt, der sich Zeit nimmt für uns. ASSISTENZ - das Titelwort, in Schwebe gehaltener Doppelsinn von Beruf und Berufung; Arzt im Selbstversuch, dadurch wohl Vertrauensarzt. ASSISTENZ - ein bemerkenswertes lyrisches Debüt; Freude am Wortspiel und am Phantastischen, sprachliche Präzision, besondere Subjektivität. INHALT: Orte AN DIE WENIGER LEICHTE BEWEGUNG BÄUMEFÄLLEN JETZT MUSS ICH HERABSTEIGEN WO ICH WOHNE FRIEDRICHSHAGEN, AHORNALLEE NAHE LEUNA OSTKREUZ, SIEBEN UHR FRÜH AM ZIEL FARBLEHRE AUS MEINEM FENSTER IM JANUAR Assistenz ASSISTENZ J. B., FRIEDRICHSHAGEN ALS KLAR WAR: DAS WICHTIGSTE MORGENANDACHT BEIM CHEFARZT MEINE ÄUSSERE HERZHAUT VERZWEIFLUNG KRANKENSCHWESTER NACHTDIENST DIENSTWECHSEL VISITE KALTNADELAUSRADIERUNG IM SEKTIONSSAAL MOMENTE SPÄT, NICHT ZU SPÄT GENESUNG Weite ERWACHEN BEGINN LIEBESERKLÄRUNG MORGEN FÜR MORGEN WIR FANGEN DEN FRÜHLING HINWEIS KALTER TAG, MITTEN IM SOMMER AM MEER Türen ÜBERSCHLAG NACHT SCHULEERINNERN ERWACHSENWERDEN »PADRE PADRONE« AUSZUG NEUNZEHNUHRDREISSIG IN DER KREIDE ÜBER TÜREN (I) ÜBER TÜREN (II) ÜBER TÜREN (III) WIR REISSEN, WAS TRENNT, GEWISSE HOFFNUNG Augenblicke BEIM LESEN HANS CHRISTIAN ANDERSEN MÄRCHEN, WENIG VARIIERT GESPENSTERBAHNFAHREN SO WAS WIE: ZIRKUS VERSUCH, DEN FADEN DER GEDULD ZU FASSEN VON DER SCHNECKE MANCHMAL REDUZIERT SICH ALLES KOPFFÜSSER GEWÖHNLICHER VORMITTAG RÄTSEL Zeitzeichen DAS SAMENKORN METAMORPHOSE NACHTS, WENN DIE DINGE ASCHFARBNER HIMMEL IKARUS RÜCKKEHR STURMWARNUNG AM RADIO VOM WERDEN HÖLDERLIN AUF MÜDER MÄHRE BILDHAUER MOMENTAUFNAHME: BAUM MIT GÖTTIN VERNISSAGE ORT PORTRAIT LESEPROBE: ASSISTENZ Schweißbäche zwischen Haut und Hemd. Geruch von Verbranntem. Und Blut. Das klebt noch zu Haus an den Fingern. Mit schierem Fleisch ging ich um, nun möchte ich selbst aus dem Leder. Kürzen zum Kern Körper und Sätze. Unter dem Messer liegt auch die Zeit. Sorgfältig, Schicht um Schicht, halt ich die Wunden offen. VERNISSAGE Fremde. Ein paar Freunde. Kaum Aufgeregt abseits Der Maler. Stört Weiter nicht. Dann, Zwischen Rede und Rotwein, Überkommt ihn die Angst, Seine Bilder würden Hier verstanden.

1950 in Potsdam geboren, lebt seit 1953 in Berlin-Friedrichshagen. Abitur mit Berufsausbildung (Krankenpfleger), danach Medizinstudium an der Humboldt-Universität, Facharzt für Allgemeinmedizin. Er schreibt schrieb Kinderbücher, Erzählungen, Opernlibretti, ist aber vor allem Dichter. Bibliografie (Auszug): Assistenz. Gedichte, Mitteldeutscher Verlag, Halle 1982 Die anderen sind immer wir. Gedichte und Geschichten, MännerschwarmSkript2, Hamburg 1988 Gegenüber: Ich, Gedichte, Verlag der Nation, Berlin1991 Alleinstehende und andere Freunde. Geschichten, Pegasus Verlag, Berlin 1993 Lebens-Wandel. Gedichte, Verlag Hagen Friedrichs, Berlin 1995 Schweigen. Dieses seltsame Grün. Gedichte, Edition Schwarzdruck, Berlin 1999 Schatten. Träume, Gedichte, Edition Schwarzdruck, Berlin 2001 Beinahe Weltstadt. Gedichte, Edition Schwarzdruck, Berlin 2003 Die weniger leichte Bewegung. Gedichte, APHAIA VERLAG, Berlin 2010 1984-1990 mehrere Kinderbücher, Postreiterverlag Halle

Ratings and Reviews

Overall rating

No ratings yet
(0)
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Stars
0 0 0 0 0

Be the first to rate and review this book!

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

(0)

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS