A Rakuten Company

More titles to consider

Shopping Cart

itemsitem

Synopsis

Isabel Blare ist das Pseudonym einer Spanierin, die zunächst in der Werbung arbeitete, dann im öffentlichen Dienst.- "Dieses Buch handelt vom Sommer in Madrid, bei großer Hitze, in einer Wohnung mit geschlossenen Vorhängen, einer alleinstehenden Frau, einem Computer, mehreren Männern oder Stimmen, die vorgeben, Männer zu sein, mit Zigarettenrauch und Siesten, die in Alpträumen enden. Es ist kurz und leicht zu lesen. Ich hoffe, dass es weniger leicht vergessen wird, wie es auch nicht leicht war zu schreiben." (Isabel Blare) Amir Valle erzählt von Paris und Havanna, lässt Fidel Castro, García Marquéz, Julio Cortázar, Henry Miller aufteten und das verschollene Buch einer Frauensekte des 15.Jahrhunderts aus Guatemala, die sich früh schon der Emanzipation verschrieben hatte. Was sich so locker und respektlos als ein literarisches Spiel mit bekannten Figuren anlässt, hat freilich auch einen ernsten Hintergrund: die Strukturen und die Verteilungskämpfe innerhalb der weiblichen und männlichen Prostitution im Kuba von heute.

Read This On

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS